Die Korvette "Ludwigshafen am Rhein" im Hafen von Valletta/Malta.
Foto: Presse- und Informationszentrum Marine
Dienstag, den - Lesezeit: ca. 1 Min.

"Ludwigshafen am Rhein" kehrt zurück nach Warnemünde

Am kommenden Freitag, den 08.04., wird die Korvette "Ludwigshafen am Rhein" nach dreimonatiger Teilnahme an der Operation "Sophia" nach Warnemünde zurückkehren.

Drei Monate im NATO-Einsatz

Am 11.01. machte sich die "Ludwigshafen am Rhein" auf über den Atlantik ins Mittelmeer, um dort die NATO-Verbündeten in der Operation EUNAVFOR MED ("Sophia") zu unterstützen. 14.910 Seemeilen später wird die Korvette nun am kommenden Freitag um 10:00 Uhr in ihren Heimathafen Warnemünde zurückkehren.

Operation gegen Schleuser

Die Operation "Sophia" trägt auf hoher See zur Aufklärung von Schleusernetzwerken, aber auch zur Rettung von Flüchtlingen bei. So konnten allein durch die "Ludwigshafen am Rhein" 467 in Not geratene Männer, 50 Frauen und 6 Kinder gerettet werden.

Nach den anstrengenden drei Monaten stellt sich die Besatzung des Schiffes nun auf einen einwöchigen Urlaub ein, bevor neue Aufgaben auf sie warten.
Das könnte Sie auch interessieren:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos