Die "Preziosa" ist das zurzeit neueste und größte Kreuzfahrtschiff der MSC-Flotte.
Foto: MSC Network
Donnerstag, den - Lesezeit: ca. 2 Min.

MSC bestellt neue Schiffe mit LNG-Antrieb

MSC Cruises hat gleich zwei neue Schiffe mit Flüssigerdgasantrieb bestellt und zwei weitere optioniert. Gebaut werden sollen sie in der Werft von STX France.

Die größten umweltfreundlichen Kreuzfahrtschiffe der Welt

In Anwesenheit des französischen Staatspräsidenten François Hollande wurden gestern im Élysée-Palast von MSC-Gründer Gianluigi Aponte und dem CEO der STX-France-Werft, Laurent Castaing, die Vorverträge für den Bau vierer neuer Kreuzfahrtschiffe der "World Class"-Generation unterschrieben. Alle vier sollen eine Bruttoraumzahl von je 200.000 haben und werden nach Fertigstellung dank ihres LNG-Antriebs die größten umweltfreundlichen Kreuzfahrtschiffe der Welt sein. Kosten für die Neubauten: insgesamt 4 Mrd. Euro.

Elf neue Schiffe bis 2027

Die ersten beiden Schiffe der "World Class"-Generation sollen 2022 und 2024 ausgeliefert werden, die beiden weiteren optionierten könnten 2025 und 2026 folgen. Doch damit noch nicht genug: MSCs Investitionsplan sieht den Bau von insgesamt elf Schiffen bis zum Jahr 2027 vor, darunter auch solche der "Meraviglia"- und der "Seaside"-Generation.

Die "World Class"-Generation

MSCs neue "World Class"-Generation soll nicht nur Erwachsenen, sondern auch Familien mit Kindern eine einmalige Vielfalt an Annehmlichkeiten und Bordeinrichtungen bieten. Durch den umweltfreundlichen LNG-Antrieb, modernste Technik und ein wegweisendes Design sollen sie bestens gerüstet sein für alle Witterungsverhältnisse und Regionen.
Das könnte Sie auch interessieren:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos